Hygienebezogene Leistungen und Krankenhaushygiene

Unser Leistungsspektrum orientiert sich an den Richtlinien für Krankenhaus- hygiene und Infektionsprävention (Bundesgesundheitsblätter u a. 31/1988, S. 97-99, Loseblattsammlung Fischer Verlag, Stuttgart).

Unsere Tätigkeiten beziehen sich auf:

1. funktionell-bauliche Maßnahmen
Durch regelmäßige Begehungen werden der bauliche und funktionelle Zustand von Funktionseinheiten hinsichtlich der Ausführbarkeit von Hygienemaßnahmen kontrolliert und Vorschläge für Renovie- rungs- und Rekonstruktionsmaßnahmen erarbeitet. An der Erarbeitung von Betriebsmaßnahmen zu bestimmungs- gemäßem und hygienekonformen Einsatz von Leistungsstellen des Krankenhauses wirkt der Krankenhaushygieniker mit.

2. betrieblich-organisatorische Maßnahmen
Beratung und Erarbeitung von hygien- ischen Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von Infektionserregern durch Besucher, unter Patienten und Pflegepersonal sowie der Kontamination von Einrichtungen und medizinischen Gebrauchsgütern.


Weitere Tipps zum pdf-Download

Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe. Allgemeine Hygiene- maßnahmen: Mindestanforderungen (TRBA 500)

Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe. Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege (TRBA 250)

Im Bereich der Organisation wirkt er in der Hygienekommission mit und arbeitet eng mit den Hygienebeauftragten, den Hygienefachschwestern sowie der Pflege- dienstleitung zusammen. Die Weiterbil- dung auf dem Gebiet der Krankenhaus- hygiene wird durch ihn mitbestimmt.

3. Maßnahmen in Versorgungs- und technischen Bereichen

Der Krankenhaushygieniker nimmt fach- lich Einfluss auf die hygienischen Anfor- derungen, die an Sterilisation, Desinfek- tion, Lebensmittelversorgung, Aufbereitung der Krankenhauswäsche, Transportanlagen, Abfallbeseitigung, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie Be- reiche der physikalischen Therapie zu stellen sind.